Herzlich willkommen in der Abteilung

Intensivmedizin:

In unserer Abteilung am Standort Eggenfelden werden Patienten gemeinsam mit den jeweiligen Fachdisziplinen auf 14 Betten, davon 10 Intensivbetten mit Beatmung und 4 IMC-Betten (intermediate care) behandelt und überwacht.

Hierbei handelt es sich um Patienten nach größeren Operationen, nach Unfällen, mit schweren internistischen Erkrankungen und Vergiftungen. Pro Jahr werden ca. 2.000 Patienten behandelt.

Auf der Intensivstation ist an 365 Tagen 24 Stunden ein Arzt anwesend.

Arbeitstäglich tagsüber ist ein ausgebildeter Intensivmediziner zusätzlich vor Ort, nachts und an Wochenenden in Rufbereitschaft. Hierbei werden wir von der Abteilung für Anästhesiologie unterstützt.

Patienten mit unzureichender Eigenatmung können invasiv und nichtinvasiv beatmet werden.

Zur Therapie des akuten Lungenversagens (ARDS) werden u.a. lagerungstherapeutische Maßnahmen durchgeführt. In der Regel ist dies die Bauchlage (vollständig oder 135°). Gelegentlich werden auch Rotationsbetten verwendet.

Leitung Abteilung Intensivmedizin:

Dr. med. Michael Böhme, MBA

Leitender Arzt der Intensiveinheit
Facharzt für Anästhesiologie, DEAA, EDIC
- Notfallmedizin, Intensivmedizin, spezielle Schmerztherapie -

 
 

Sie haben Fragen zu einzelnen Krankheitsbildern oder Behandlungsverfahren? Bitte sprechen Sie uns direkt an und vereinbaren Sie einen Termin in unserer Sprechstunde.
Kontakt zur Intensivmedizin
Pressemeldungen
12.01.2019

Mehr Babys

Zahl der Geburten deutlich gestiegen – Terhaag: Auch Hebammenteam hervorragend aufgestellt
Mehr lesen
26.12.2018

Das Weihnachtsbaby ist da

"Weihnachtsbaby" auf der Geburtshilfestation der Rottal-Inn Klinken
Mehr lesen
Stellenangebote
Download
Interdisziplinäre Intensivstation
Download (PDF)
Qualität
Zertifiziert nach

DIN EN ISO 9001 : 2015

Rottal-Inn Kliniken • Eggenfelden

Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Regensburg