25.01.2021

Mediziner und "Sternengucker"

Eggenfelden. Die Nachricht, dass der Facharzt für Urologie, Dr.Hauke Hammerl, in den Ruhestand gehen will, konnten seine langjährigen "Mitstreiter" an den Rottal-Inn Kliniken zunächst gar nicht glauben. Denn der Name und die Person Dr. Hammerl sind aus der urologischen Belegabteilung in Eggenfelden gar nicht wegzudenken.

Dr. Hammerl war der Begründer der urologischen Belegabteilung im Landkreis. Bereits im Jahr 1998 nahm diese Erfolgsgeschichte ihren Anfang. Zunächst an der Klinik in Pfarrkirchen eingerichtet, übersiedelte die Abteilung im Jahr 2011 nach Eggenfelden. Nahtlos konnte hier die Erfolgsgeschichte, die in Pfarrkirchen begonnen hatte, fortgesetzt werden. Gemeinsam mit seinen Kollegen Christoph Antwerpen, Alexander Helbrecht, Thomas Herzog und Prof. Dr. med. Stefan Corvin baute Dr. Hammerl die Urologie im Urologischen Zentrum Eggenfelden und die Belegabteilung sehr erfolgreich aus.

Die Dimensionen sind beeindruckend. Allein in den letzten zehn Jahren wurden jährlich bis zu 1700 Patienten in der Urologie stationär behandelt. "Diese Leistung ist nur möglich, wenn die handelnden Personen und das Team konzentriert und fokussiert arbeiten können", betonte Dr. Hauke Hammerl im Rahmen einer kleinen Feierstunde zum Abschied. Sein Dank galt dabei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf der Station und in der Klinik, aber auch der Leitung der Rottal-Inn-Kliniken: "Es war immer eine gute Zusammenarbeit, die stets am Wohl der Patienten orientiert war", so der scheidende Belegarzt.

"Dr. Hammerl war ein Arzt, dem es immer gelang, die richtigen Worte zu finden, sei es im Gespräch mit Patienten und Angehörigen oder bei seinen Vorträgen. Seine medizinische Arbeit war immer auch von tiefer Menschlichkeit geprägt", betonte beim Abschied Klinikvorstand Bernd Hirtreiter. Hammerls Fachwissen und Können hätten maßgeblich zum guten Ruf der Belegabteilung beigetragen.

Kompensiert wird der Abgang von Dr. Hammerl durch Dr. Leopold Durner, der als weiterer Belegarzt hinzugewonnen werden konnte und seit dem 1. Januar das Team der Belegurologie verstärkt.

So ganz zurückziehen wird sich Dr. Hauke Hammerl aber dann doch nicht. Er übernimmt künftig die konsiliarische, urologische Betreuung der stationären Patienten in Pfarrkirchen und unterstützt damit die Ärzte vor Ort, wenn es um Fragen aus diesem Fachbereich geht.

Und dann ist da ja auch noch das besondere Hobby des Mediziners: Seit vielen Jahren schon ist Dr. Hauke Hammerl ein begeisterter "Sternengucker". Als Gründer und Vorsitzender der "Sternenfreunde Wurmannsquick", die mit ihrem Verein über ein professionelles Teleskop verfügen, hat er in unzähligen Vorträgen und Besuchertagen vielen Menschen den Sternenhimmel näher gebracht – eine Leidenschaft, für die er jetzt mehr Zeit hat. "Darauf freue ich mich schon sehr", sagt er und hofft, dass die Sternwarte Wurmannsquick, die derzeit wegen der Corona-Pandemie nicht geöffnet werden kann, bald wieder für die Himmelsbeobachtung zur Verfügung steht.



zurück
Pressemeldungen
Qualität
Zertifiziert nach

DIN EN ISO 9001 : 2015

Rottal-Inn Kliniken • Eggenfelden

Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Regensburg