Neurochirurgie:

Schwerpunkte:

  • Degenerative Erkrankungen (Verschleißerkrankungen) der Wirbelsäule
    z.B. Bandscheibenvorfälle der Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule, Spinalkanalstenosen (Verengungen des Rückenmarkkanals), Spondylolisthesen (Wirbelgleiten)

  • Traumatische Erkrankungen der Wirbelsäule
    wie instabile Wirbelkörperbrüche der Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule

  • Engpaßsyndrome und Verletzungen peripherer Nerven

Bei Erkrankungen des Gehirnes (Schädel-Hirn-Traumen, Gehirnblutungen, Tumoren des Zentralen Nervensystems) hat der neurochirurgische Konsiliarius nur beratende Funktion. Operationen in diesem Bereich bleiben Neurochirurgischen Hauptabteilungen der benachbarten Universitätskliniken in München und Regensburg sowie des Klinikums Deggendorf vorbehalten. Das neurochirurgische Operationsspektrum im Krankenhaus Eggenfelden umfasst somit die folgenden Leistungen:

Leistungen:


  • Mikrochirurgische und endoskopische Bandscheibenoperationen
    an Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule

  • Mikrochirurgische Dekompression
     Erweiterung von Spinalkanalstenosen

  • Implantation von Bandscheibenendoprothesen
    an Hals- und Lendenwirbelsäule

  • Stabilisierungs- und Fusionierungsoperationen
    an Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule mit Fixateur interne und Bandscheiben- oder Wirbelkörperersatzimplantaten bei Wirbelgleiten oder instabilen Wirbelsäulenbrüchen

  • Mikrochirurgische Rekonstruktion verletzter peripherer Nerven

Qualität
Zertifiziert nach

DIN EN ISO 9001 : 2015

Rottal-Inn Kliniken • Eggenfelden

Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Regensburg