Intensivmedizin:

Leistungen

Neben der routinemäßigen Überwachung von Atmung, Blutdruck und Herzrhythmus kommt ein erweitertes Monitoring zum Einsatz:

Bestimmung des Herzzeitvolumens mittels Thermodilution und Pulskonturanalyse und kontinuierlicher Bestimmung der zentralvenösen Sauerstoffsättigung ( PiccoR mit CeVoxR)

  • Pulmonalarterienkatheter
  • transösophageale Echokardiographie
  • transthorakale Echokardiographie
  • Sonographie von Pleura und Abdomen
  • Hirndruckmessung
  • Blutgasanalyse und patientennahe Labordiagnostik (POCT)