Medizinische/-r Fachangestellte/-r

Der richtige Beruf für mich?

Du bist gern unter Menschen, bist hilfsbereit und interessiert an der Medizin? „Jeden Tag eine gute Tat“ ist Dein Motto und Du wünscht Dir für Deine Zukunft eine Arbeit, die Dich fordert, die Abwechslung in den Alltag bringt und voller unterschiedlicher Tätigkeiten und Anforderungen ist? Dann ist dieser Beruf der Richtige für Dich. Medizinische/r Fachangestellte/r ist ein zukunftssicherer Beruf, der ein hohes Maß an sozialem Engagement abverlangt.

Ein freundliches und gepflegtes Auftreten, Teamfähigkeit, Einfühlungsvermögen und Flexibilität sind uns dabei sehr wichtig. Als Grundvoraussetzung solltest Du zudem mindestens einen sehr guten qualifizierenden Hauptschulabschluss und sehr gute Rechtschreib- und Grammatikkenntnisse mitbringen.

 

Der Ausbildungsberuf

Die Ausbildung zum/zur Medizinischen Fachangestellten teilt sich auf in die „Arbeit am Patienten“ sowie Tätigkeiten im administrativen Bereich. So nimmst Du in unserem MVZ, der Funktions- und Endoskopie-Abteilung, der Ambulanz sowie auch im Labor, im Herzkatheterlabor oder im Röntgen direkt am Behandlungsprozess teil. Im Zentralen Abrechnungsbüro erlernst Du die Grundsätze der Leistungs- und Privatabrechnung. Die Mitarbeiter des Zentralen Sekretariats vermitteln Dir darüber hinaus das notwendige Wissen im Bereich der allgemeinen Ablauforganisation, Terminplanung und Korrespondenz rund um die Behandlung. Zudem erhältst Du eine Einführung in die wesentlichen Aufgaben des Qualitätsmanagements und der Finanzbuchhaltung.

 

Die Perspektiven

Mit einer Ausbildung zum/zur Medizinischen Fachangestellten öffnen sich Dir viele berufliche Möglichkeiten, sowohl bei den Rottal-Inn Kliniken als auch in Fach- und Hausarztpraxen, MVZs und Rehabilitationseinrichtungen. Da die Rottal-Inn Kliniken für ihren eigenen Bedarf ausbilden, bieten wir Dir bei entsprechenden Leistungen und im Rahmen der Möglichkeiten eine Übernahme in ein Arbeitsverhältnis im Anschluss an die Ausbildung an. Auch unterstützen wir Dich mit einem weitgefächerten Fortbildungsangebot, mit dem Du Dir neue Qualifikationen aneignen kannst. Hierzu gehören z. B. fachliche Weiterbildungen wie der Erwerb eines „Röntgen-Scheins“, Fortbildungen zum Diabetesassistenten oder Wundmanager. Auch weitergehende Fortbildungen, wie ein Fachwirt im Gesundheitswesen, können Dir nach einigen Jahren Berufserfahrung Aufstiegsmöglichkeiten eröffnen.

Im Überblick

  • 3 Jahre Ausbildungszeit
  • Vielseitige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten in einem gefragten und zukunftssicheren Beruf
  • Ausbildungsvergütung nach dem nach dem TVAöD, 1.043,26 Euro (brutto) 1. Ausbildungsjahr (Stand 2021)
  • Flexible Arbeitszeiten und ein individuelles Arbeitszeitkonto um Ausbildung und Privates zu vereinbaren
  • Beste Chancen auf eine spätere Übernahme in ein Anstellungsverhältnis