Schmerzzentrum Rottal-Inn

Im Januar 2014 wurde im Krankenhaus Pfarrkirchen das Schmerzzentrum Rottal-Inn eröffnet. Die Schmerztherapie ist ein wichtiger Baustein im Behandlungskonzept der Rottal-Inn Kliniken. Seit März 2020 steht die Abteilung unter neuer Leitung. Priv. Doz. Dr. med. habil. Thomas Wieser setzt als Facharzt für Neurologie neue Akzente in der Behandlung von Patienten mit chronischen Schmerzen.
Chronische Schmerzen beeinträchtigen den Patienten in vielfältiger Weise. Es kommt nicht nur zu Einschränkungen im Privat- und Berufsleben, auch das psychische Wohlbefinden ist von dieser Schmerzerkrankung betroffen. Dabei hat jeder Patient seine eigene Geschichte und macht seine eigenen Erfahrungen.
In unserem Behandlungskonzept orientieren wir uns am bio-psycho-sozialen Schmerzmodell sowie den aktuellen Leitlinien zur Diagnostik und Behandlung. Unser zentrales Therapiekonzept hat zum Ziel, den Menschen hinter dem Patienten wahrzunehmen und somit den oftmals komplexen Hintergrund der Erkrankung möglichst vollständig zu erfassen. Das heißt für uns, alle Aspekte der Schmerzerkrankung zu behandeln. Die Lebensqualität der Patienten zu verbessern ist das wichtigste Ziel unserer Behandlung.

 

Team

Die Behandlung erfolgt durch ein interdisziplinäres und multiprofessionelles Team:
Das ärztliche Team setzt sich aus erfahrenen Ärzten mit Spezialisierung auf Schmerztherapie, sowie Psychologen und psychologischen Psychotherapeuten zusammen. Das therapeutische Behandlungsteam besteht aus schmerztherapeutisch ausgebildetem Pflegepersonal (Pain Nurse), Physio- und Kunsttherapeuten, ergänzt durch naturheilkundliche Methoden durch eine erfahrene Kollegin.

Unser Team >

 

Ärztliche Leitung

PD Dr. med. Thomas Wieser
Facharzt für Neurologie, Spezielle Schmerztherapie

 

Wie erfolgt die Aufnahme?

Zur vollstationären Krankenhausaufnahme sind eine ärztliche Verordnung vom Hausarzt oder Facharzt zur Krankenhausbehandlung notwendig. Voraussetzung zu einer stationären Behandlung im KH Pfarrkirchen sind Schmerzen, die schon längere Zeit bestehen (in der Regel länger als 6 Monate) und die bisher mit ambulanten (Medikamente, Physiotherapie, etc.) oder rehabilitativen Maßnahmen nicht ausreichend zu behandeln waren. Dies wird von Ihrem betreuenden Arzt festgestellt.
Alternativ überprüfen wir in einem persönlichen Gespräch vorab, ob wir Ihnen mit unserem Angebot helfen können und ob Sie die Voraussetzungen erfüllen, damit die Krankenkasse die Kosten für den Aufenthalt übernimmt. Anschließend wird ein Aufnahmetermin vereinbart.

Behandlungsablauf

Nach eingehender Anamnese und gründlicher körperlichen Untersuchung durch den Arzt werden alle Patienten dem gesamten Behandlungsteam mit ihren jeweiligen Kompetenzen vorgestellt. Es wird dann gemeinsamen ein individueller Therapieplan erstellt. Schwerpunkte der Therapie – wie Medikamentenumstellung, Physiotherapie, medizinische Trainingstherapie zum Muskelaufbau und zur Steigerung der Fitness, Änderung der Schmerzbewältigung, etc. – werden festgelegt.
Die Dauer des stationären Aufenthaltes wird nach Bedarf gewählt, in der Regel liegt der Aufenthalt bei knapp drei Wochen (=17 Behandlungstage). Ein Teil der Behandlung findet in Gruppen statt. Am Abschluss der Therapie steht ein ausführliches Gespräch mit dem Patienten. In einem umfassenden Arztbrief werden dem einweisenden Arzt bzw. dem Hausarzt alle relevanten Informationen für die weiteren Behandlungsschritte übermittelt.

Die Patienten sind in modern ausgestatteten Zimmern untergebracht. Es gibt nur Ein- und Zweibettzimmer mit teils herrlichem Blick auf die Berge. Der weitläufige Patientengarten und sowie die umliegende Natur steht zum Sport und in der Freizeit zur Verfügung.

Kontakt und Sprechstunden

Sekretariat: Margot Merzer

Telefon08561 981-97758
Fax08561 981-7509
E-Mailschmerzzentrum​©rottalinnkliniken.de

Ambulante Schmerzsprechstunde

Montag bis Freitag 09:00 bis 17:00 Uhr
Terminvereinbarung erforderlich

Privatsprechstunde PD Dr. Thomas Wieser

Privatversicherte und Selbstbezahler:
Terminvereinbarung erforderlich

Rückrufbitte >

Sonstige Informationen

Lehre:
Als akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Regensburg ist die Rottal-Inn Klinik Eggenfelden aktiv an der Ausbildung von angehenden Medizinern beteiligt. Bitte nehmen Sie bei Interesse an einer Famulatur oder einem PJ (Praktisches Jahr) Kontakt zu unserer Abteilung auf.
Weitere Informationen für Studierende

Information & Aufklärung:
In regelmäßigen Abständen finden Veranstaltungen mit Schwerpunktthemen für Patienten und Interessierte statt.
Aktuelle Veranstaltungen für Patienten und Interessierte

Fortbildungen für Ärzte:
Für Ärzte und medizinisches Fachpersonal bieten wir regelmäßig Fortbildungsveranstaltungen an.
Aktuelle Veranstaltungen für Ärzte und Fachpersonal

Stellenangebote:
Aktuelle Stellenangebote der Rottal-Inn Kliniken

Presse

Schmerzzentrum Rottal-Inn bietet am 2. Juni Hotline für Bürger an

 Details

Zentrum für Schmerztherapie am Krankenhaus Pfarrkirchen wieder in Betrieb – Dr. Thomas Wieser neuer Leiter

 Details