Schulleben

In der Berufsfachschule für Krankenpflege und Krankenpflegehilfe finden in jedem Ausbildungsjahr Exkursionen, Schülerprojekte und Veranstaltungen statt. Zur Stärkung der eigenen Methodenkompetenz, des eigenverantwortlichen Arbeitens und der Teamfähigkeit nimmt dabei der projektorientierte Unterricht einen hohen Stellenwert ein. Exkursionen ermöglichen, ergänzend zum theoretischen Unterricht, Einblicke in andere pflegerelevante Bereiche.
Dadurch bietet unsere Schule während der Ausbildung einen abwechslungsreichen, interessanten und praxisnahen Unterricht. 


Start der Ausbildung zum/zur Gesundheits- und Krankenpfleger/-in im Oktober 2019

Am 1.10.2019 haben am Zentrum für Aus-, Fort- und Weiterbildung der Rottal-Inn Kliniken 42 Schülerinnen und Schüler mit der dreijährigen Ausbildung begonnen. Zunächst wurden die neuen Auszubildenden von ihrem Schulleiter Herrn Muselmann, dem Landrat Herrn Fahmüller, dem Vorstand der Rottal- Inn Kliniken Herrn Hirtreiter sowie dem stv. Pflegedirektor Herrn Stölzel in Empfang genommen und mit vielen guten Wünschen für die Ausbildung begrüßt.

Im Anschluss wurde die große Gruppe in Kurs A und B geteilt und ihren Klassenleitungen Frau Piechottka und Frau Schoske übergeben, die die Klassen dann durch den ersten aufregenden Tag begleitet haben.

Wir wünschen allen weiterhin viel Spaß und Erfolg in der Ausbildung!

 


Erfolgreiche Abschlussprüfungen 2019

Drei Jahre sind vollbracht! Am 18.09.2019 absolvierten 28 unserer 30 Schülerinnen und Schüler ihre Abschlussprüfungen mit Erfolg. Die letzten zwei Tage ihrer Ausbildung verbrachten die Klassen des 16/19 A und B – Kurses in den mündlichen Abschlussprüfungen und konnten dann letztendlich ihre Examenszeugnisse in Empfang nehmen. Zu dieser ehrenhaften Zeugnisverleihung erschienen viele Ehrengäste der Klinik und des Landkreises, welche den Absolventinnen und Absolventen persönlich gratulierten.

An dieser Stelle auch noch mal Herzlichen Glückwunsch vom gesamten Lehrerteam und wir freuen uns, dass den Rottal - Inn Kliniken 25 unserer ehemaligen Schülerinnen und Schüler erhalten bleiben.

Euch Allen alles Gute für die Zukunft!!!

 


Kommunikationsseminar 2019 - Teambuilding und kultursensible Pflege

Das diesjährige Kommunikationsseminar verbrachten die Schülerinnen und Schüler der Kurse 18/21 A und B vom 07. – 09. Mai 2019 gemeinsam mit den Lehrkräften Herrn Wagenführ und Frau Obermaier im BWAZ Lunaris in St. Englmar. Dabei standen die Themen Teamentwicklung und kultursensible Pflege im Vordergrund.

Am ersten Tag wurde dabei zunächst der Fokus auf  Teambuilding gelegt. Verschiedene Spiele und das Lösen von kniffligen Aufgaben dienten dem näheren Kennenlernen und dem Zusammenwachsen der Gruppe. Abends stand eine Nachtwanderung mit Gruselgeschichten auf dem Programm. Auch über die Natur und die Umgebung erfuhren die Schülerinnen und Schüler einiges von einem Wanderführer.

Am zweiten Tag näherten sich die Schülerinnen und Schüler thematisch an andere Kulturen und Religionen an, reflektierten ihre eigenen Erfahrungen und nahmen die Rolle einer Person einer anderen Kultur ein, um Menschen anderer Kulturen und/oder Religionen besser verstehen und pflegen zu können. Dabei wurden vor allem die pflegerelevanten Aspekte genauer betrachtet.

Zudem stand am zweiten Tag noch ein Besuch im Xperium St. Englmar auf dem Programm. Dabei konnte man verschiedene Experimente aus den Naturwissenschaften sowie der Wahrnehmung ausprobieren, mit denen man Natur-Phänomene mit allen Sinnen kennenlernen konnte. Für die Schülerinnen und Schüler war dies ein spannendes Erlebnis.

Mit Stockbrotgrillen und einem Tischtennisturnier ließ man den zweiten Abend gemütlich ausklingen.

Am dritten Tag stand vormittags nochmal die kultursensible Pflege im Vordergrund, bei der man sich mit den Herausforderungen und Kompetenzen interkultureller Pflege auseinandersetzte.

Es waren schöne und aufregende drei Tage, die sich positiv auf die Klassengemeinschaft auswirkten.

 


 Action und Entspannung in Berchtesgaden

Im zweiten Ausbildungsjahr ging es für unsere Schülerinnen und Schüler ins wunderschöne Berchtesgadener Land. Themen der Klassenfahrt waren Stress und Stressbewältigung und in diesem Rahmen war ein buntes Programm geboten. In der Jugendherberge Bischofswiesen erarbeiteten die Schülerinnen und Schüler am ersten Tag Inhalte zu den Themen Stressoren, Stressreaktionen und Stressverstärker. Es wurde nach Ursachen für Stress im Arbeitsfeld Krankenhaus geforscht und dazu wurden u.a. Standbilder entwickelt. Am Abend wurden zur Entspannung Encoustic- und Ton-Kunstwerke gestaltet.

Am zweiten Tag war der Fokus ganztägig auf die Stressbewältigung gelegt. Dazu wurden die Klassen geteilt, sodass die Einen am Vormittag entspannen konnten bei unserer Gastdozentin der Heilpraktikerin Frau Vogl, die uns das „Strömen“ (Rang dröl) näherbrachte und unsere Selbstheilungskräfte aktivierte. Zeitgleich durften  die Anderen Action pur beim Rafting auf der Berchtesgadener Ache erleben. Mit zwei Booten und zwei Guides ging die Klasse zu Wasser und erlebte eine aufregende Rafting Tour. Unter dem Motto „Find Your Challenge“ durften wir kleine und größere Herausforderungen erleben.

Der letzte Tag in den Bergen endete mit einer Zukunftswerkstatt zu den Möglichkeiten, die im Betrieb und jedem Selbst liegen um Stress zu reduzieren. Es wurde nach umsetzbaren Maßnahmen geforscht.

Alles in allem waren es drei wunderbare, spannende Tage mit einem herrlichen Panorama.

 

Pressemeldungen
Qualität
Zertifiziert nach

DIN EN ISO 9001 : 2015

Rottal-Inn Kliniken • Eggenfelden

Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Regensburg