18.12.2018

Kliniken stolz auf ihr Team

Eine Feierstunde haben die Rottal-Inn Kliniken für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die dem Unternehmen über viele Jahre hinweg treu geblieben sind, veranstaltet. Für 25 oder sogar 40 Jahre bei den Krankenhäusern gab es Ehrungen. Es wurden aber auch Beschäftigte verabschiedet, für die jetzt die Zeit des Ruhestands beginnt. Außerdem gab es Anerkennungen für erfolgreich abgelegte Fort- und Weiterbildungen.

Traditionell finden diese Ehrungen immer im Casino des Krankenhauses Pfarrkirchen statt. Hier wurden die Jubilare von den Klinik-Vorständen Bernd Hirtreiter und Gerhard Schlegl begrüßt. Hirtreiter bedankte sich für das große Engagement der Mitarbeiter, die sich täglich für das Wohl der Patienten stark machen. "Wir sind schon stolz darauf, dass wir ein so gutes Team haben", so der Klinik-Vorstand.

Landrat Michael Fahmüller schloss sich diesem Lob in seiner Funktion als Verwaltungsratsvorsitzender des Kliniken-Kommunalunternehmens an. Der Landkreis investiere viel Geld in die Krankenhäuser, um sie auf dem neuesten Stand zu halten, denn: "Wir wollen, dass die Menschen in unserer Heimat sich auf ihre Kliniken verlassen können." Doch "Herz und Hirn" seien die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit ihrem Können und ihrer Bereitschaft, täglich das Beste zu geben.

Für 25 Jahre Mitarbeit beim Unternehmen geehrt wurden dann Gabriele Bredl, Theresia Hohenadl, Maria Kriener, Georg Petzenhammer, Marianne Prinz, Agnes Seibold, Johanna Staimer und Christine Zellner. Eine Auszeichnung für vier Jahrzehnte Mitarbeit erhielten Johann Hahn, Hannelore Hierl, Johanna Leitner, Beate Reitmeier und Herbert Rieger.

In den Ruhestand verabschiedet wurden Roswitha Frank, Elisabeth Frisch, Maximilian Lang, Martina Meuche, Ulrike Schulte Uebbing, Helga Schwinghammer, Marianne Tonka und Maria Vogl.

Für erfolgreiche Fortbildungen und Qualifizierungen gab es Anerkennungen für Franziska Brindl (Weiterbildung Notfallpflege), Andrea Bruckmeier (Aromafachberatung, Schwerpunkt Aromapflege), Dr. Roland Farkas (Zusatzbezeichnung Intensivmedizin), Dr. Anna Jilek-Schlachtbauer (Fachärztin für Anästhesie), Dylvia Drasny (Gewaltprävention für Pflegekräfte), Stephanie Förg (Weiterbildung Notfallpflege), Brigitte Haas (Palliativ Care), Helmut Haberger (Gewaltprävention für Pflegekräfte), Sandra Haberkorn (Notfallpflege), Rudina Keko (Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe), Marion Schorsten (Notfallpflege), Sabrina Steinhauser (Pflegerische Leitungsfunktion), Ayse von Pechmann (Zusatzbezeichnung Palliativmedizin und Fachärztin für Innere Medizin) sowie Klaus Weitzhofer (Pflegerische Leitungsfunktionen).



zurück
Qualität
Zertifiziert nach

DIN EN ISO 9001 : 2015

Rottal-Inn Kliniken • Eggenfelden

Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Regensburg